Nebojša Bugarski

Nebojša Bugarski ist mehrfacher Erstpreisträger nationaler Bundeswettbewerbe des ehemaligen Jugoslawien sowie des ersten internationalen Cello Wettbewerbs in Liezen (Österreich, 1992).

Auftritte als Solist mit renomierten Orchestern mit Cellokonzerten von Schumann, Boccherini, Dvorak, Vivaldi, Honegger und Lutoslawski. Er ist als Solist- und Kammermusiker in Europa, USA, Mexiko, Asien und den vereinigten Arabischen Emiraten aufgetreten, u.a. auf den Musik Festivals Kärtner Sommer, La Preé, Les Museiques-vom Gidon Kremer mitgegründetes Festival in Basel und anderen.
Nebojša Bugarski studierte bei Ivan Poparić, Miloš Mlejnik, Peter Hörr and Ivan Monighetti (letzter Schüler von Mstislav Rostropovitch) in Belgrad,
Ljubljana, Basel and Bern.

Die CD „Boccherini Cellokonzert“ ist beim Label IMPROMPTU erschienen. Die neueste CD Aufnahme „Southeast meets Southwest“ mit Musik für Cello und Gitarre ist beim Doberman-Yppan Verlag in Februar 2011 erschienen.

Seit 2006 unterrichtet Nebojša Bugarski Cello an der Musikakademie der Stadt Basel.
Seit 2006 ist Nebojša Bugarski Sollocellist des Collegium Musicum Basel.

Zurück zur Startseite